Ein Netzwerk für ein gewaltfreies Zuhause

In Kleve, in Emmerich, in Goch sowie in Geldern für den südlichen Kreis haben sich Expertinnen und Experten unterschiedlicher Institutionen zu "Runden Tischen für ein gewaltfreies Zuhause" in lokalen Bündnissen zusammengeschlossen, um ihre Arbeit gegen Häusliche Gewalt und deren Folgen zu vernetzen.

Schwerpunkte der Zusammenarbeit sind die gegenseitige Abstimmung und Verbesserung der Hilfen für Opfer häuslicher Gewalt, die Entwicklung und Durchführung von Präventionsangeboten, um vorbeugend Gewalt zu verhindern, und die Etablierung von Angeboten für Täter. Die Weiterentwicklung der kreisweiten Zusammenarbeit der verschiedenen staatlichen Institutionen und nichtstaatlichen Hilfeeinrichtungen ist ebenfalls eine wesentliche Aufgabe des Netzwerkes für ein gewaltfreies Zuhause im Kreis Kleve.

Die Runden Tische im Kreis Kleve werden koordiniert von den Gleichstellungsbeauftragten der Städte Kleve, Emmerich, Goch und Geldern.

 

Auf diesen Seiten finden Sie:

  • Wichtige Informationen über häusliche Gewalt
  • Hilfsangebote für Betroffene und deren Angehörige im Kreis Kleve
  • Wichtige Informationen und Hilfsangebote sind für Migrantinnen in Englisch, Niederländisch,  Polnisch, Türkisch und Spanisch übersetzt. Unter „Opfer“ und „Einwanderinnen“ finden sie weiterführende Angaben und Hinweise in diesen verschiedenen Sprachen.
  • Adressen und Telefonnummern der Mitglieder der Runden Tische
  • Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Organisationen, die häuslicher Gewalt konfrontiert werden.

 

Sie können auch aktuelle Informationsbroschüren und Materialien bestellen.
Wenden Sie sich an die Frauenberatungsstelle IMPULS in Goch, Telefon 02823.419171 oder an die Gleichstellungsbeauftragte Ihrer Stadt oder Gemeinde.