Frauenhaus der AWO

Hilfe für geschlagene Frauen

Jede Frau, die betroffen ist von akuter oder drohender körperlicher und/oder seelischer Gewalt, kann sich im Frauenhaus informieren und beraten lassen.

Die Beratungen sind kostenlos und vertraulich.

24-Stunden-Hotline: 02821.12201

E-Mail: awo-frauenhaus-kleve@t-online.de

Aufnahme

Die Aufnahme ins Frauenhaus ist zu Tages- und Nachtzeit möglich und unabhängig von Nationalität, Konfession und Einkommen. Frauen ohne eigenes Einkommen und Vermögen haben ein Recht auf Sozialhilfe.

Das Frauenhaus ist einbruchsicher. Die Anschrift ist anonym und wird nicht an Dritte weiter gegeben. Bei Bedarf besteht eine schnelle Verbindung zur Polizei.

Beratung, Unterstützung, Begleitung für Frauen ...

Professionell ausgebildete Mitarbeiterinnen beraten individuell und orientieren sich am Lebenskonzept der einzelnen Frau. Im Gespräch können erlittene Gewalt verarbeitet und weitere Entscheidungen überdacht werden. Bei Bedarf findet eine Begleitung bei Behördengängen, Arztbesuchen, Terminen mit Anwälten und Gerichten etc. statt. Das Frauenhaus unterstützt betroffene Frauen bei der Sicherung des Lebensunterhaltes, Klärung der Wohnsituation, Wohnungssuche, Erziehungsfragen, Fragen des Unterhaltes, Sorgerechtes, Trennungs- und Scheidungsfragen, aufenthaltsrechtliche Fragestellungen, Suche nach anderen Beratungsinstitutionen.

... und für ihre Kinder

Kinder, die mit ihren Müttern ins Frauenhaus kommen, wurden entweder direkt – durch körperliche, seelische und/oder sexuelle Gewalt – oder indirekt – durch eine Atmosphäre von Aggression, Angst und Bedrohung mit häuslicher Gewalt konfrontiert. Der adäquate Umgang mit diesen Krisensituationen, die Unterstützung der Kinder, sowie die Kooperation mit Schulen und anderen Institutionen ist Inhalt der Kinderarbeit im Frauenhaus. Zum Schutz von Kindern gehört auch der Schutz vor gewalttätigen Übergriffen der Mütter auf ihre Kinder.