Runder Tisch Kleve kam zusammen

Heute kam der Runde Tisch Kleve für ein gewaltfreies Zuhause wieder einmal "live" zusammen. Im kleinen Ratssaal trafen sich etwa 25 Mitglieder und diskutierten lebhaft. Die Schwerpunktthemen waren: Kinder als Opfer von häuslicher Gewalt und Mitgrantinnen/Migranten im Fokus häuslicher Gewalt.

Gleich zu Beginn des Treffens kam Bürgermeister Wolfgang Gebing dazu und gab seiner Unterstützung für die neue Kommunikationsinitiative der Runden Tische Ausdruck.

Die Vertreter*innen der Mitgliedsinstitutionen nahmen die Informationsmaterialien der Kommunikationsinitiative mit, um sie in ihrem jeweiligen Umfeld zu verteilen: Plakate, Aufkleber, verschiedene Faltblätter und Taschen mit Logoaufdruck.

 

Der Runde Tisch Kleve tagte am 15. November im Rathaus.

Zurück

Newsletteranmeldung

Was ist die Summe aus 7 und 7?

Aktuelles

Dezember 2021

Drei Prinzen - drei Botschafter

Gleich drei ehemalige Karnevalsprinzen versprachen, sich als Botschafter für ein gewaltfreies Zuhause in Kleve einzusetzen.

Weiterlesen …

November 2021

Kreis Klever Bürgermeister*innen unterstützen Runde Tische

Die Konferenz der Bürgermeister*innen im Kreis Kleve tagte in Kleve und bekräftigte Unterstützung für die aktuelle Kommunikationsinitiative der Runden Tische.

Weiterlesen …

November 2021

Kleve bald mit Gewaltschutzkonzept?

Der Ausschuss für Generationen und Gleichstellung der Stadt Kleve empfiehlt die Entwicklung eines Gewaltschutzkonzeptes für Kleve.

Weiterlesen …

November 2021

Kleve wirbt für ein gewaltfreies Zuhause

Die Stadt Kleve zeigt Farbe, rote Farbe, die rote Farbe der Runden Tische für ein gewaltfreies Zuhause.

Weiterlesen …

November 2021

In Kevelaer wird "Dein Zuhause" mobil

In der Wallfahrtsstadt Kevelaer hat die Gleichstellungsbeauftragte dafür gesorgt, dass "Dein Zuhause" quer durchs Stadtgebiet fährt.

Weiterlesen …
gefördert von
Banner NRW

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen